Ganzheitliche Begleitung

Trauma

Was ich erlebte, hat mich so tief erschüttert,
liegt still und unaussprechlich.
Und ich sehne mich, endlich frei zu sein,
lebendig und mit mir verbunden.
Denn tief im Herzen ahne ich es:
Ich bin gut wie ich bin
und darf damit sein.

Zurück in die Lebendigkeit

Durch traumatische Erfahrungen werden Erinnerungen abgespalten und damit auch Energie und Lebenskraft. Das, was im Moment des Entstehens ein sinnvoller und überlebenswichtiger Schutzmechanismus war, belastet uns im späteren Leben. Denn die Kraft und Lebendigkeit steht uns nicht zur Verfügung, um unser Leben so zu gestalten, wie wir es uns wünschen. Bei langanhaltenden Traumata in der frühen Kindheit können die Anteile so stark abgespalten sein, dass verschiedene innere Persönlichkeiten entstehen und der Mensch sich selbst als „Viele“ erlebt.

Ein Trauma zu integrieren und damit ein Stück weit oder auch vollständig zu heilen ist ein komplexer und vielschichtiger Prozess. Es ist ein gemeinsames Annähern an das Verstehen, ein Zulassen und Geschehenlassen in dem Maße und Rhythmus, wie der Moment es ermöglicht.

Die Basis meiner Heilungsarbeit ist meine Grundhaltung dem Leben gegenüber – auf einer höheren Ebene sind wir immer schon ganz und heil (lesen Sie gern hier weiter zu meiner Haltung). Wir sind alle auf unserem Weg und begegnen uns mit Demut und Achtsamkeit.

Meine Traumaheilungsarbeit

In meine Traumaheilungsarbeit fließen verschiedene Methoden ein. Sie entscheiden selbst, was sich für Sie stimmig und hilfreich anfühlt.

Eine wichtige Rolle spielen der Körper und die Körperwahrnehmungen, denn hier sind viele traumatische Erinnerungen gespeichert. Wir müssen nicht alles mit dem Verstand begreifen und nicht jede Erinnerung neu durchleben. Oft reicht es aus, wenn die Gefühle und die gestauten Energien aus dem Körper befreit werden. Bitte lesen Sie dazu auch meine Seite mit Informationen zur Einzelbegleitung.

Im Rahmen meiner Weiberbildung „Systemische Traumatherapie“ habe ich verschiedene weitere Methoden kennengelernt. Als besonders hilfreich empfinde ich die energetische Arbeit und die Arbeit mit (kindlichen) inneren Anteilen.

Ein Trauma zu integrieren und damit ein Stück weit oder auch vollständig zu heilen ist ein komplexer und vielschichtiger Prozess. Es ist ein gemeinsames Annähern an das Verstehen, ein Zulassen und Geschehenlassen in dem Maße und Rhythmus, wie der Moment es ermöglicht.

Die Basis meiner Heilungsarbeit ist meine Grundhaltung dem Leben gegenüber – auf einer höheren Ebene sind wir immer schon ganz und heil (bitte lesen Sie dazu auch „über mich und meine Lebenshaltung“). Wir sind alle auf unserem Weg und begegnen uns mit Demut und Achtsamkeit.