Ganzheitliche Begleitung

Gruppen für Trauernde

In meinen Gruppen finden Trauernde einen vertrauensvollen und achtsamen Raum, um sich mit den eigenen Gefühlen, der Liebe zum verstorbenen Menschen und auch miteinander zu verbinden.

Trauergruppe - ein Platz für meine Trauer

In der intensiven Zeit der Trauer finden Sie in meinen Gruppen einen geschützten Rahmen, in dem Sie mit all Ihren Gefühlen da sein können. Die achtsame Begegnung mit den Anderen, gemeinsame Lieder und Rituale, Gedichte und Texte, Körper- und Atemübungen unterstützen darin, Schritt für Schritt ein neues Gleichgewicht zu finden und liebevoll mit sich selbst zu sein. So schöpfen Sie Kraft für Ihren ganz eigenen Weg durch den Alltag und im Umgang mit den Menschen in Ihrem Umfeld – mit Ihrem geliebten Menschen im Herzen.

Was kann die Gruppe nicht abdecken?

In einer Trauergruppe kann keine therapeutische Einzelarbeit stattfinden, weil die damit verbundenen persönlichen Prozesse ihre eigene Zeit und ihren eigenen Raum benötigen. In der Gruppe arbeiten wir zwar auch viel mit den Gefühlen, aber es bleibt immer auf der Ebenen, die für die ganze Gruppe in dem Moment dran ist. Wer sich gern tiefer die ganz persönlichen Themen anschauen möchte, kann mich gern nach einer Einzelbegleitung fragen.

Mit dir können wir nur im Herzen schwingen,
dich lieben, vermissen,
geborgen wissen,
dir unsere innigsten Lieder singen,
die klingen bis hin zu den Sternen.

Welche Trauergruppen werden angeboten?

Im November 2022 wird meine Online-Gruppe für Mütter von Sternenkindern beginnen. Damit sind eingeschlossen auch trans Menschen, die selbst schwanger waren und nichtbinäre Menschen, die an einer am weiblichen Erleben orientierten Gruppe teilnehmen möchten. Es spielt keine Rolle, wie lang der Verlust her ist. Die einzige Voraussetzung ist die Offenheit, sich auf die Gruppe einzulassen und die ganz eigene Geschichte und Wege, die jede Teilnehmerin mitbringt.

Eine weitere Gruppe für Mütter bzw. Mütter und Väter von Sternenkindern in Präsenz ist möglich und wird stattfinden, sobald es genügend Anmeldungen gibt.

Im neuen Jahr ist eine Online-Gruppe abends geplant für Menschen, die um ein Elternteil trauern. Sie können sich gern schon anmelden.

Organisatorisches

Alle Trauergruppen finden für einen Zyklus von fünf Treffen statt. Durch den längeren Zeitraum und die Verbindlichkeit entsteht Vertrauen und die Gruppe kann ihre heilsame Kraft entfalten.

Bei der Online-Gruppe für Sternenmütter finden die Treffen wöchentlich statt, bei den anderen Gruppen im Abstand von 4-5 Wochen.

Teilnahmebeitrag: 125 Euro

Resonanzen zu meinen Gruppen

„Die Treffen haben mich so viel näher zu meinem eigenen Herzen gebracht. Und mir das Gefühl gegeben, dass ich einfach ich sein darf und wieder an mich glauben darf, weil das auch andere tun. Gleichzeitig spüre ich eine Verbundenheit zu euch, für die ich so dankbar bin.“

Tabea, Gruppe für Sternenmütter

„Ich habe selten so eine herzliche und einfühlsame Trauerbegleitung bisher getroffen, weder online noch persönlich! Ich fühle mich so wohl und absolut verstanden, generell ist die Gruppe großartig. Jedes Schicksal doch so einzigartig und ein tolles Verständnis gegenseitig für jeden ist vorhanden".

Christine, Online-Gruppe Trauer um ein Elternteil

„Die Gruppe für Sternenmütter war für mich die beste Entscheidung in meinem Trauerprozess. Man hatte Zeit, sich auf sich, seine Trauer und seine verlorenen Menschen zu konzentrieren und das unter der professionellen, sanften und einfühlsamen Anleitung von Inga, die sowohl in der Gruppe, als auch bei jedem einzelnen immer genau die richtigen Worte gefunden hat. Man ist immer mit einem entspannten und entlasteten Gefühl nach Hause gegangen und hat sich einfach ein bisschen besser verstanden und aufgehoben gefühlt, wofür ich sehr dankbar bin. Mir ist erst im Laufe der Gruppenzeit bewusst geworden, wie viel Anspannung und Last ich die ganze Zeit mit mir herum getragen habe. Die Gruppe hat mir geholfen, einen großen Schritt weiter nach vorne zu gehen!“

Friederike, Gruppe für Sternenmütter

"Liebe Inga, ich möchte mich noch einmal herzlich bei dir dafür bedanken, dass du der Gruppe so einen sicheren und wertschätzenden Rahmen gegeben hast. Ich fühlte mich gut durch alle Termine begleitet und empfand auch die Mails dazwischen als hilfreich, andockend und verbindend. Nicht zuletzt sind zudem die vielen Tipps und Ideen, die das Ganze für mich rund und gehaltvoll machen. So habe ich jetzt eine ganze Schatzkiste, aus der ich mich je nach Bedürfnis bedienen kann. Es war eine tolle, intensive Erfahrung mit der Gruppe und ich bin dankbar dafür, dass ich dich kennen lernen durfte."

Sophie, Gruppe für Sternenmütter

"Der Kontakt zu den anderen Mädels war für mich sehr wichtig, denn ich habe mich endlich wieder dazugehörig gefühlt. In den letzten Jahren fühlte ich mich sehr einsam, weil eben kaum jemand versteht, wie Trauernde sich fühlen. Ich habe durch die Meetings endlich Gleichgesinnte gefunden und verstanden, dass es nicht meine Schuld ist, dass andere mich nicht verstehen. Durch die Berichte habe ich gemerkt, dass wir in unserer Trauer ähnliche Erfahrungen mit der Umwelt machen. Das tut mir so unglaublich gut. Ich fühle mich so unglaublich befreit und so viel leichter".

Heike, Online-Gruppe Trauer um ein Elternteil